# cool

IT kann man überall machen, aber mit Vossel Solution ist das cool. Schöne Atmosphäre, super Kolleginnen und Kollegen und ein klasse Chef.



Was finde ich in der IT Welt spannend und was macht mir das Spaß? Tatsächlich das Spannendste sind die Menschen da drin, wie immer, Geschäft und auch Technik wird letztendlich von Menschen gemacht, von Menschen beherrscht und ohne die Menschen ist das Ganze auch völlig wertlos und sinnfrei. Das heißt, IT ist immer ein Diener für die Menschen, die ihnen die Arbeit einfacher machen soll. Und das ist unsere Berufung daran mitzuhelfen, dass Firmen besser arbeiten können, die Menschen in den Firmen besser arbeiten können, weniger Stress haben und hinterher alle so funktioniert, dass daraus ein Mehrwert entsteht.

Wo ich auch sehr gut mit klar komme, ist, diese direkte Ansprache mit den Kollegen und der nicht so große Überbau. Kurze Wege, man versteht sich, man kann auch Spaß miteinander haben und hat auch die gewisse Freiheit, was man in großen Betrieben nicht immer so hat.

Wir suchen einen Berater. Mit IT-Hintergrund, der offen für unsere Kunden ist, der Freude an der Beratung hat, der bereit ist, dem Kunden zuzuhören und versucht, seine Anforderungen umzusetzen. Spezielles Thema sind einfach allgemein Integrationsprojekte, Infrastrukturprojekte, Rechenzentrumsthemen – wenn er die abdecken kann, wäre gut. Dann ist ein großer Punkt bei uns noch das Thema IT-Sicherheit und Datenschutz.

Der müsste schon schon sehr kommunikativ sein. Also so ein Nerd, der nur im Keller sitzt.? Nein, so was nicht. Nein.

Die Stimmung und das Umfeld, also wirklich hier im Unternehmen zu sein. Und diese acht Monate, die, die gingen vorbei wie im Flug. Also wirklich. Ich habe mir vorgestellt, wenn man arbeiten geht, dass das wird hart und die Schule, aber es ist wirklich entspannt. Also vor allem hier, ich komme morgens gerne hier rein, sitze um 8:00 hier, ich quatsche sehr viel. Ja, das kann man auch mal ein bisschen negativ sehen. Aber hier sind alle super nett und ich, ich bin auf jeden Fall gut aufgehoben und ich freue mich auf jeden Fall hier zu sein bei der Vossel Solution GmbH.

Und toll finde ich dann halt eben auch, dass wir halt auch ein bisschen Mitspracherecht haben. Sag ich, nenne ich das jetzt mal so. Natürlich, die erste Vorauswahl würde Wolfram machen, also Herr Vossel machen, aber trotzdem wird dann immer noch im Team Meeting, also dienstags im Team Meeting, wird dann der neue Kandidat vorgestellt. Der kommt dann halt zu uns und wir entscheiden dann auch eben mit. Also das ist schon, ihm ist das schon auch wichtig, dass wir ihn kennenlernen und dass wir auch mit ihm klarkommen, sage ich jetzt mal.

Was auch sehr wichtig, ist in dem Bereich, ich kann mich immer noch fortbilden. Der Wolfgang Vossel, der unterstützt das auch und gewährt mir ja auch jede Fortbildung, die ich für meinen Beruf bzw. auch für meine Kunden brauche. Das finde ich auch wichtig. Ist auch nicht immer selbstverständlich.

Ja klar, auf jeden Fall. Also ich habe mich bei vielen, Vielen beworben und Herr Vossel war mit einer der Ersten, die sich auch zurückgemeldet haben und sehr, sehr sympathisch. Also ich wurde direkt hier mit mit Herz aufgenommen und hatte auch zwei supertolle Bewerbungsgespräche und da ging es auch darum über meine schulische Laufbahn und hinterher konnte ich mich dann zufrieden geben und auch sehr glücklich schätzen, dass ich hier bei der Vossel Solution gelandet bin. Auf jeden Fall.

Ich bin jetzt zehn Jahre hier und bin angefangen nach meiner Elternzeit. Mein früherer Job hatte sich erledigt und ich bin einfach auf der Suche nach einer neuen Aufgabe gewesen und wollte so ein bisschen gucken, dass ich alles vereinbaren kann: Familie, dass ich aber auch einen Job habe, der mir Spaß macht, dass ich das alles gut verbinden kann. Und das habe ich hier gefunden. Viel Flexibilität, viel Verständnis, wenn auch mal irgendwas spontan zu Hause nicht so läuft, wie man es erwartet hat. Und dann ist man auch bereit, wieder ein bisschen mehr zu geben.

Immer dann, wenn ich an etwas Spaß habe, dann bin ich auch richtig gut. Und meine Erfahrung ist, das funktioniert auch mit den ganzen Mitarbeitenden so, dass die auch, wenn die an etwas Spaß haben, besonders engagiert und besonders gut sind und ich sie dann manchmal eher bremsen muss, dass sie dann auch irgendwann Feierabend machen und im Rahmen dessen bleiben, was ihnen gut tut.

Jeder hat seine Eigenarten, aber es passt einfach zusammen. Man kann ein offenes Wort sprechen, man kann auch mal ein privates Wort sprechen und man findet immer offene Ohren und das ist toll eigentlich.

Ich wünsche mir offene und kommunikative Menschen, die was draufhaben und die ihren Beruf als Berufung sehen und nicht Montagmorgen sagen, oh, ich muss schon wieder arbeiten gehen.