KITA-Spezial Köln 2024

Liebe Kindertagesstätten und liebe Träger der Einrichtungen,

wenn wir über die Zukunft mit ihren komplexen gesellschaftlichen Herausforderungen diskutieren, erkennen wir schnell, dass sich die professionelle Betreuung von Kindern in einer Schlüsselrolle befindet. Dabei geht es zwar auch um die Unterstützung der Eltern, die Zeit für ihre Erwerbsarbeit benötigen, aber doch vor allem darum, Kinder spielerisch und mit gedanklichem Freiraum zu stärken – ihnen also die Chance zu geben, sich aus der Eigenmotivation heraus entwicklen zu können. Kinder, die Vertrauen in sich selbst haben, können Veränderungen besser meistern. Buzzword Resilienz.

Doch dafür bedarf es Orte, die diese Entwicklung möglich machen. Es braucht Erwachsene, die geduldig Umräume aufmachen, in denen Kinder positives Wachstum und Diversität erleben. Kindertagesstätten nehmen sich dieser Aufgabe leidenschaftlich an und sind in ihrer Wichtigkeit für eine Gemeinschaft in Frieden kaum zu überschätzen.

Wieso aber, haben wir dann einen Personalmangel bei Erzieher:innen, wenn doch die Arbeit in einer Kita so elementar für das Wohl unserer Gesellschaft ist? Perspektivisch, genauso wie in der Gegenwart.

Einer der Gründe dafür könnte sein, dass immer noch das allgemeine Bild der täglich Plumpsack spielenden „Kindergarten-Muddis“ herumgeistert. Ein Bild, dass Auswirkungen auf die Wertschätzung dieser Arbeit hat, was sich wiederum auch in der Gehaltsdiskussion widerspiegelt. Und natürlich gibt es weitere Gründe für eine Unterbesetzung in Ihrer Kita-Gruppe. Schließlich ist der Personalmangel in anderen Branchen ebenso gegenwärtig.

Doch wie können wir dem Personalmangel in sozialen Berufen und in diesem Fall in Kindertagesstätten in Köln entgegenwirken? Was können Sie konkret unternehmen, um zeitnah und auf Dauer eine gute Personaldecke in Ihrer Einrichtung zu gewährleisten? Wie können Sie glaubhaft machen, dass der Job in Ihrer Einrichtung einer der wichtigsten der Welt ist.

Ein erfolgreich erprobter Ansatz ist hierbei eine Filmproduktion zur Personalaktivierung. Sogenannte Recruitingfilme bieten einen authentischen Einblick in eine Arbeitswelt, die kein anderes Medium so einfach und so effektiv bietet. Und genau darum geht es bei dem Angebot KITA SPEZIAL 2024, bei dem Sie sicher sein können, dass es nicht am Budget scheitern wird – höchstens an der fehlenden Flexibilität der Entscheidungsprozesse im Haus.

Mit einem Recruitingfilm von arthouse.eco | Filmregisseur Marcus Janke, transportieren Sie auf magisch emotionalen Wegen die Besonderheit ihrer Einrichtung und die des Teams. Mit diesem Projekt stärken Sie ihre Kita für den Moment und auf Jahre hinaus. Und das für lediglich 952 Euro inkl. MwSt.

Grundlage bei der Preisgestaltung ist die Annahme, dass ein höherer Preis für Kindertagesstätten nicht zu realisieren wäre, da es in den meisten Fällen ohnehin kein Budget für Personalmarketing gibt. Zudem kommt, dass wir bei arthouse.eco immer auf der Suche nach Projekten sind, die einen positiven Einfluss auf die Zukunft unserer Gesellschaft haben. Hierzu können Sie bei Gelegenheit das Statement nachlesen, was Marcus Janke zu seiner Mission gegeben hat.

Am besten besprechen Sie im Team zeitnah, ob Sie dabei sein wollen und sichern den Platz dann so schnell es eben geht. Für Rückfragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung.

Und das leisten wir für Sie und Ihre Personalgewinnung:
  • Recruitingfilm mit einer Spiellänge bis zu 240 Sekunden
  • inkl. Ideenentwicklung per Online-Meeting
  • inkl. Entwicklung des Drehkonzepts
  • inkl. 4 Stunden Aufnahmen an einem Drehort in Köln nach Drehkonzept
  • inkl. Einrichten der Szenen und Motive für bis zu 3 Interviews
  • inkl. Umsetzung der Dreharbeiten im Format 4K
  • inkl. Postproduktion im Format Full-HD
  • inkl. Rohschnitt nach Drehkonzept und Editorial gesamte Filmlänge
  • inkl. Erstellung von 2D Animationen für Titel- und Texteinblendungen
  • inkl. einer Korrekturschleifen, Tonmischung und Farbkorrektur
  • inkl. Lieferung des fertigen Recruitingfilms im .mp4 Format
  • inkl. Fahrt- und Reisekosten innerhalb Kölns
  • inkl. zeitlich unbegrenzte Lizenzkosten für Bild und Ton
  • Kostenpunkt 800 Euro zzgl. MwSt. von 19% also 152 Euro
  • Preis gilt bei Vorauszahlung in 2023 für eine Produktion in 2024

(Mit der Beauftragung und Vorauszahlung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bestätigen, nicht als Privatperson zu buchen. Das Angebot richtet sich an Firmen/Organisationen/Träger – es handelt sich um ein B2B-Geschäft. Nach der Überweisung erhalten Sie die Rechnung. )